Beratung
nach dem Prinzip der
konsequenten Einfachheit

Was ist komplex? Was ist einfach?

Um zu verstehen, was komplex ist, ist es hilfreich, zunächst…

Management und Komplexität

Was ist Management? Management ist die Verwandlung von Ressourcen…

Daimler reduziert Modellpalette

Artikel vom 10.02.2020 Das Handelsblatt meldet heute, dass…

Gabor Steingart: ein wahrer Hard Discounter

Artikel vom 07.01.2020 Gabor Steingart macht es mit seinem…

Discounter sind Exportschlager und Wachstumsgaranten

Artikel vom 08.01.2019 Das französische Fachblatt Linéaire…

BMW hat Einfachheit verstanden: Der neue 3er mit 80 Prozent weniger Varianten

Artikel vom 05.07.2018 Im zweiten Schritt unseres Dreischritts…

„Vollkommenheit entsteht nicht dann, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern, wenn man nichts mehr wegnehmen kann“

Antoine de Saint-Exupéry

Überall begegnen uns schlechte und komplexe Lösungen – mit fatalen Folgen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Oft werden wir von der Komplexität überwältigt. Es drängt sich uns auf: Macht es doch einfach.

Ein Leitsatz der Einfachheit lautet:

„Weniger ist mehr“

Noch besser hat es der amerikanische Designer Milton Glaser formuliert:

„Just enough is more“

Und wenn weniger da ist, sieht man mehr, denn:

„Einfachheit ist der Weg zum Wesentlichen“

Es gibt so viele gute Möglichkeiten, einfach zu sein oder etwas einfach zu machen. Viele sagen, das sei schwierig. Das stimmt. Trotzdem wird es Ihnen gelingen, Einfachheit zu praktizieren, wenn Sie in kleinen Schritten beginnen, täglich. Dann wird es einfach, einfach zu sein. Und der Erfolg ist die beste Motivation, die Bemühungen fortzusetzen.

Einfachheit braucht keine endlosen Analysen, dicke Gutachten und wissenschaftlich hochgestochene Formulierungen. Arthur Schopenhauer setzt den Maßstab: „Viele Worte, die gemacht werden, um einfache

Gedanken mitzuteilen, sind ein untrügliches Zeichen der Mittelmäßigkeit.“ Einfache Gedanken können mit einfacher Sprache mitgeteilt werden. Das Wesentliche kann mit wenigen Worten gesagt werden.

Nach unserer Erfahrung sind sowohl die großen Weisheiten als auch viele kleine praktische Erfolgsrezepte einfach. Die alten griechischen und lateinischen Philosophen und Mathematiker haben sie ebenso wie Albert Einstein beschrieben. Die folgende Begebenheit wird über Albert Einstein erzählt. Als man ihn fragte: „Wie arbeiten Sie? Wie gelingen Ihnen die großen Gedanken?“ Einsteins Antwort: „Ich taste mich voran“. Aber es besteht die Gefahr, dass der Wert einfacher Gedanken und einfacher Rezepte nicht gewürdigt werden, oder einfach übersehen werden wird. Oft wird erscheint nur das als wertvoll, was mit viel Mühe zu erreichen ist.

Wir wollen alle erfolgreich sein. Einfachheit ist ein Mittel zum sicheren Erfolg. Einfachheit ist eine Methode und soll zweierlei erreichen: Prozesse, Organisationen, Absichten, Regelungen sollen funktionieren und effizient sein.

Allerdings braucht es zur Praktizierung von Einfachheit einige alt bekannte Tugenden: Mut und Vertrauen, Intuition, gesunden Menschenverstand, Verzicht und Konzentration. Dafür wird man belohnt mit besseren Ergebnissen, höherer Produktivität, größerer Schnelligkeit und Sicherheit, und das erreicht man alles mit größerer Gelassenheit.

Überkomplexität entsteht überall in Form von Zentralisierungen, pseudo-wissenschaftlichen Rechenkünsten, Riesensortimenten, den massenhaften Angeboten an Komponenten, Varianten, Alternativen. Dabei ist der Abbau von Komplexität fast überall möglich und meistens sogar notwendig, um die Systeme einigermaßen zu beherrschen. Abbau und schließlich Beherrschung von Komplexität ist eine Managementaufgabe, und zwar in allen betroffenen Bereichen des Lebens, in den Unternehmen, in der Politik, in gesellschaftlichen Organisationen, sogar auch imprivaten Lebensraum.

Nicht viele sind bekannt, die mit Einfachheit zum Erfolg gekommen sind. Dafür sind das aber besonders erfolgreiche Beispiele: ALDI als der Prototyp der Einfachheit, General Electric sowie IKEA.

In „Konsequent einfach. Die ALDI-Erfolgsstory“ lautet eine These, dass ALDI mehr dem japanischen Autohersteller Toyota ähnlich sei als etwa Tengelmann, seinem deutschen Mitbewerber im Lebensmittelhandel. Der Grund für diese zunächst überraschende Ähnlichkeit sind die ähnlichen Unternehmenskulturen und Arbeitsprinzipien, die hauptsächlich auf dem Prinzip der Einfachheit beruhen. Für viele Menschen bleibt es eine Schwierigkeit, sich mit dem Prinzip der Einfachheit wirklich zu befreunden. Trotz der Faszination gibt es viele Vorbehalte und sogar eine Wand, sich der Einfachheit zu nähern. 

Man glaubt es nicht, man kann es sich nicht vorstellen, dass es viel einfacher geht. Die deutschen Mitbewerber von ALDI konnten sich auch über Jahrzehnte nicht vorstellen, dass man so einfach, etwa ohne professionelle Stabsabteilungen, Geschäfte machen kann. Vieles erscheint oft deshalb so fremd, so undurchschaubar, so komplex, weil man die Zusammenhänge nicht sieht und nicht versteht.

Leistung

„Einfachheit ist eine Tugend. Einfachheit gibt Stärke. “
Ingvar Kamprad, IKEA

Beratung nach dem Prinzip der Einfachheit

Vieles wird fast täglich komplexer: in Unternehmen wie auch in öffentlichen und privaten Organisationen. Hinzu kommt oft die Unzufriedenheit mit Umsätzen, Leistungen und Kosten. Die Anforderungen an das Management steigen.

Die Frage lautet: Wie kann man sinnvoll und erfolgreich mit diesen Problemen und mit der Komplexität umgehen. Wie wird man besser? Wie kann man die Komplexität beherrschen? Ein Prototyp der Einfachheit ist Aldi. Von seinem Erfolg mit einfachen Methoden können alle lernen. Einzelhändler wie auch Unternehmen aus anderen Branchen.

Unsere Philosophie:

Konzentration auf das Wesentliche – vor allem auf den Sinn aller Handlungen. Komplexität vermeiden, dann reduzieren und schliesslich beherrschen.

Zurück zu alten Tugenden: Vertrauen, Glaubwürdigkeit, Erfahrung, Intuition, Verzicht, Phantasie, gesunder Menschenverstand, aber auch Disziplin und Kontrolle.

Wir beraten Sie:

Umsetzung von Harddiscount Einzelhandelskonzepten im In- und vor allem Ausland nach dem Vorbild von Aldi und BIM in der Türkei.

Unternehmen aus allen Branchen besonders auf den Gebieten der Strategie und Organisation. Wie konzentrieren wir uns wieder auf das Wesentliche? Wie vermeiden, reduzieren und beherrschen wir Komplexität? Wie handeln wir nach den Methoden der Einfachheit, damit Prozesse, Organisationen, Absichten und Regelungen funktionieren und effizient sind?

„Einfachheit – es geht um das Wesentliche“

Eine Auswahl unsere Bücher

About

Über uns

Das Institut für Einfachheit ist das führende Beratungsunternehmen für die Implementierung und Entwicklung von Hard Discount Filialisten im Lebensmitteleinzelhandel. Wir beraten Investoren und Management langfristig von der Konzeption über die Einführung und die Expansion bis hin zu Tausenden von Filialen. Wir haben erfolgreiche Discounter in der Türkei, Kolumbien, Ecuador und anderen Ländern aufgebaut. In der Regel sind diese heute Marktführer in ihren Ländern.

Gründer des Unternehmens sind Dieter Brandes, langjähriger Geschäftsführer und Verwaltungsrat bei ALDI-Nord, und sein Sohn Nils Brandes. Die beiden Gründer haben mehrere Bücher zum Thema Discount und ALDI sowie zu Komplexität und Einfachheit veröffentlicht.

Neben den Prinzipien des Hard Discounts gehören die zeitlosen Managementlehren beispielsweise von Peter Drucker und Fredmund Malik zum Kern der Beratung. Zentrale Themen sind dabei die Delegation von Verantwortung, Dezentralisierung und die Konzentration auf das Wesentliche.

Dieter Brandes

Partner

Nils Brandes

Geschäftsführer und Partner

Cristina Orjuela de Brandes

Geschäftsführer und Partner

Kontakt

Institut für Einfachheit GmbH
Rheinpromenade 13 . 40789 Monheim
Telefon: +49 – (0)2173 – 999 418-0

© Copyright 2024 Institut für Einfachheit GmbH